SCHLUMPF

 

NEWS
03.09.2017
Historisches Flugplatzrennen
Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Helfern, Teilnehmern und Zuschauern für die tolle Unterstützung!
 

museum

Die Gebrüder Schlumpf, Tuchfabrikanten aus Kassels Partnerstadt Mulhouse, haben durch ihre Besessenheit im Verlauf von 40 Jahren die größte Bugatti Sammlung der Welt zusammengetragen. Die Sammlung wurde durch das Firmenvermögen finanziert, was das Unternehmen 1976 in den Ruin trieb. Die Arbeiter besetzten das Firmenareal und fanden diesen automobilen Schatz. Die Wut der Leute war so groß, dass man begann, die Fahrzeuge anzuzünden. Glücklicherweise konnte die Gewerkschaft einschreiten und die Sammlung wurde gerettet. Die Gebrüder Schlumpf durften unter Polizeischutz Frankreich verlassen und begaben sich ins Exil in die Schweiz.

Der französische Staat übernahm die Sammlung inkl. Areal und gründete später das Französische Nationale Automobilmuseum.

Heute umfasst die Sammlung ca. 400 Fahrzeuge, von denen 250 in Mulhouse der Öffentlichkeit präsentiert werden und ist somit das größte Automuseum der Welt.

Weitere 150 Automobile im Orginalzustand befinden sich in verschiedenen Gebäuden des Areals. Diese Fahrzeuge sind in einem erbärmlichen Verfallszustand. Verrostete Karosserien, marode Innenausstattungen, zerfetzte Reifen, schmutzig und voller Spinnweben.

Diese schlafenden Schönheiten wurden noch nie ausgestellt und sind der letzte zu hebende Schatz der Automobilgeschichte !
 

entree